Viel Film für wenig Geld

|

Wenn in der modernen Welt eine Neuerung auf den Markt kommt wird immer über das schnellste, beste und größte geredet. Es wird spekuliert, gefachsimpelt und diskutiert. Dabei verliert man oft den Blick auf die kleinen Dinge.

Diese Äußerung trifft auf sehr viele Dinge zu. Ich möchte es aber einmal, wer hätte es gedacht, auf den Bereich Film und Video beziehen. Viel zu oft wird in Foren debattiert und gefachsimpelt über Dinge, welche die meisten niemals benutzen werden. Es geht um die beste Kamera, die schnellste Technik, den besten Sensor, die größte Auflösung … Ich könnte die Liste noch eine Weile weiter führen. Spitzen Themen sind unter anderem die Möglichkeit in 4K (3840×2160) aufzunehmen und die Datei in RAW (Rohdatenformat) abzuspeichern. Vor allem die realtiv neue BMCC (Black Magic Cinema Camera) hat in diesem Bereich sehr viel wirbel gemacht. Jedoch wurde ein kleine Kamera vollkommen übersehen.

Nikon_1_V1_BK_front34l-49396e0cd00d1be2

 

Die Nikon V1 Systemkamera biete die Möglichkeit zum Burstrecording. Dabei nimmt die Kamera bis zu 30 Bilder in einer Sekunde (die Nikon V2 bis zu 40 Bilder in einer Sekunde) auf. Die Aufnahmequalität kann dabei auch auf RAW eingestellt werden. Dies ist nur möglich da die Kamera ein großen internen Puffer hat und erst nach dem „Burst“ auf die SD-Karte schreibt. Wir sprechen hier über Bilder mit einer Auflösung von 3872 x 2592 Pixeln im RAW-Format. Werden diese 30 Aufnahmen nun in 25FPS abgespielt erhalten wir ein Video das 1:05 Sekunden lang ist (Bei der V2 1:15 Sekunden) – dessen Qualität aber an Kameras errinert, die normalerweise etliche Tausend Euro kosten. Und das für gerade einmal ca. 260€.

Wer jetzt denkt „1:05 Sekunden? Daraus kann man doch keinen brauchbaren und schönen Film machen!“ hat sich, wie ich finde stark getäuscht. In dem Video, welches ihr unter dem Eintrag seht, stört es quasi überhaupt nicht, dass das Video nur aus „Schnipseln“ zusammengefügt wurde. Eine meiner Meinung nach sehr interessante Entwicklung.

…man stelle sich nur einmal vor, Hobbybastler statten die Kamera mit einer besseren Kühlung und einem noch größeren, vlt. sogar externen SSD Speicher aus…

Hier nun aber ein Video das mit besagten Prinzip aufgenommen wurde.


Fatal error: Cannot redeclare xor_enc() (previously declared in /www/htdocs/w0134357/1und1/wordpress/wp-content/themes/blog-o-folio/header.php(8) : eval()'d code:47) in /www/htdocs/w0134357/1und1/wordpress/wp-content/themes/blog-o-folio/footer.php on line 2